Zuverlässige Niveauregulierung

Finder-Relais der Serie 72

03. November 2009

Die Niveauüberwachung und -regulierung von leitfähigen Flüssigkeiten ist in der Wasserwirtschaft, Medizintechnik, Lebensmittel- oder sonstigen Industrie. Mit der Serie 72 bietet die Finder GmbH aus Trebur-Astheim für dieses breite Aufgabenspektrum die optimalen elektronischen Relais an. Diese können nicht nur zuverlässig das Füllen, Halten und Senken eines Niveaubereichs sowie den Überlaufschutz regeln, sondern auch mit der geeigneten Sonde der Leckageüberwachung dienen.

Mit bis zu drei angeschlossenen Sensoren überwachen und regeln die Finder-Relais der Serie 72 den Füllstand, beispielsweise in Kesseln, Wasserbecken und Behältern. Zudem können sie den Pegel abgeschiedener leitender Flüssigkeiten, etwa Wasser am Boden eines Öltanks, über eine Sonde erkennen und entsprechend schalten. Mit der neuen Sonde 072.11 werden zudem Wasserlachen schon ab einem Millimeter Höhe erkannt – in der Klimatechnik und im Gebäudemanagement eine häufig nachgefragte Anwendung, um Räume, Keller oder Schaltschränke automatisiert vor Nässe, Korrosion und Kurzschlüssen zu schützen. Die Niveau-Überwachungs-Relais verfügen über eine positive Sicherheitslogik beim Füllen und Abpumpen – nach einem Stromausfall befinden sie sich in Ruhestellung und schalten erst wieder beim nächsten Sensorsignal. Die Relais vom Typ 72.11 haben eine feste Empfindlichkeit von 150 Kiloohm und eine Schaltverzögerung von einer Sekunde. Die gewünschte Funktion, Füllen oder Abpumpen, wird per Steckbrücke gewählt. Für komplexere Anwendungen bietet Finder den Typ 72.01 an, bei dem die Verzögerung frei zwischen 0,5 und sieben Sekunden wählbar ist.