Zusammenarbeit im Internet

Auf der Embedded World gab Kontron die Zusammenarbeit mit Salesforce.com bekannt. Gemeinsam arbeiten die Unternehmen an Konzeptstudien für das Internet der Dinge und das Internet der Kunden.

21. März 2014

Die auf Basis von Salesforce.1 gemeinsam entwickelten Konzeptstudien ermöglichen es Entwicklern, Applikationen bei sehr geringem technischem Risiko schneller implementieren zu können. Gleichzeitig inspirieren sie auch zu neuen Design-Ideen, um die Weiterentwicklung des Internets der Dinge voranzutreiben.

Nahezu alle Applikationen, die Geräte erfordern, die sich mit Menschen verbinden müssen und die man beispielsweise in Märkten wie Industrie, Medizin und Point-of-Sales findet, können von den IoT- und IoC-Konzepten von Kontron und Salesforce.com profitieren. Kontron präsentiert diese Konzeptstudien zusammen mit Salesforce.com auf der Embedded World in Halle 1, Stand 478.

Die Konzeptstudien kombinieren mehrere fortschrittliche, bereits validierte Kontron Plattformen mit der Salesforce1 Software, um Entwicklern führende Konnektivität gepaart mit branchenweit führender Computing-Performance bieten zu können. Diese Studien erleichtern die Entwicklung erheblich, da sie es Entwicklern erlauben, sich ganz auf die Applikations-Ebene zu konzentrieren, sodass kein Expertenwissen über Computerhardware- oder Softwaretechnologien erforderlich ist.