Zahl des Monats

Branche

4,5 Millionen Vuvuzelas scheiden derzeit die Geister: Für die einen ist es Kulturgut und Ausdruck afrikanischer Lebensfreude, den anderen verkleistert es die Gehörgänge.

12. Juli 2010

4,5 Millionen Vuvuzelas scheiden derzeit die Geister: Für die einen ist es Kulturgut und Ausdruck afrikanischer Lebensfreude, den anderen verkleistert es die Gehörgänge. Fakt ist: Der Klang der Plastiktröten fegt wie ein gigantischer Bienenschwarm über die Stadien in Südafrika hinweg.

Produziert werden die traditionellen Blasinstrumente zum Beispiel vom Kapstädter Unternehmen Sandeplast auf Allrounder-Spritzgießmaschinen von Arburg. Damit sind die Vuvuzelas schnell vor Ort. Ein weiterer Hersteller, die Allit AG aus Bad Kreuznach, hat mehrere Allrounder-Varianten zur Herstellung von Endstück, Mittelstück und Mundstück im Einsatz sowie eine weitere Arburg-Maschine zum Spritzgießen der Schalldämpfer. In Schwarz-Rot-Gold natürlich.

Erschienen in Ausgabe: 03/2010