x86-basierter Embedded Computer mit Intel Core i5/i7

Moxas Embedded Computer der Serie V2616A basiert auf den Intel Core i5/i7 Prozessoren und verfügen über 2 serielle RS-232/422/485 Schnittstellen, duale Gigabit LAN Ports (M12) und drei USB 2.0 Ports.

10. Februar 2014

Zusätzlich dazu bieten sie 6 Dis, 2 Dos, 1 SATA-Schnittstelle sowie VGA- und DVI-D-Outputs. Die Computer EN50155-konform, wodurch sie sich insbesondere für Schienenverkehrs- und Industrieanwendungen eignen. Die Schnittstelle für CFast-Karten bietet Zuverlässigkeit für Anwendungen mit Datenpufferung und Speichererweiterung gefordert wird.

Besonderer Vorteil der V2616A-Serie sind zwei Hot-Swap-Speichereinschübe für den Einsatz zusätzlicher Speichermedien wie Festplatten oder SSD-Laufwerke. Überdies bieten die Computer RAID 0 (Striping) und 1 (Mirroring) für größere Datenzuverlässigkeit.

V2616A wird mit vorinstalliertem Windows Embedded Standard 7 oder Debian 7 geliefert, um Entwicklern ein bekanntes Umfeld für die kostengünstige Entwicklung fortschrittlicher, fehlerfreier Anwendungssoftware zu bieten.

Besuchen Sie uns auf der embedded world in Halle 2, Stand 320