Unter dem Stichwort „Bionik“ macht sich die Technik Naturphänomene zunutze. Die Vakuum-Flächengreifsysteme SPZ mit Saugerteppich von Schmalz aus Glatten sind ein Beispiel dafür. Ähnlich wie die Tentakel eines Kraken saugt das Vakuum-Flächengreifsystem pro Schicht unterschiedliche Produkte oder Gebinde schnell und sicher an.

ANZEIGE

Die Vakuum-Flächengreifsysteme SPZ sind als modulare Vakuum-Flächensauggreifer konzipiert. Der Anwender kann solche Module nach Belieben zu einem Saugerteppich kombinieren. So lassen sich ganze Produktlagen oder einzelne Kartons und Behälter sicher greifen, fixieren, umsetzen und positionsgenau wieder ablegen. Die Lagenbilder und auch die Produktgrößen können dabei verschieden sein. Die Vakuum-Flächengreifer mit Einzelsaugern handhaben schnell und sicher nicht eigenstabile Produkte, Packungen und Gebinde. Das können zum Beispiel lange Werkstücke, Kartons, Zwischenlagen und folienumwickelte Waren sein.

Durch Auswahl und Austausch verschiedener Sauggreifermodule passt der Anwender das System an unterschiedliche Aufgaben an. Einzelne Sauger lassen sich schnell und einfach austauschen. Die Ventiltechnik ist in den elastischen Teil der Sauger integriert. Das minimiert den Teile- und Arbeitsaufwand beim Umrüsten, Ersetzen oder Sauger-Tauschen. So gehen Stillstandszeiten zurück. Die in die Flächengreifer integrierte Ventiltechnik sorgt dafür, dass nicht belegte Sauggreifer selbsttätig abschalten.