Vielfalt als Devise

RK Rose+Krieger hat seine Steuerung für die Baureihe der Multilift II-Hubsäulen überarbeitet. Die Multicontrol II ist als „duo“- oder „quadro“- Ausführung jeweils in den drei Versionen Basic, Premium und Premium Customized erhältlich.

02. Dezember 2019
Vielfalt als Devise
Das leistungsstarke, energieeffiziente Schaltnetzteil der neuen Hubsäulensteuerung MultiControl II sowie der neue Handschalter mit sechs Funktionstasten, einem grafikfähigen Display und intuitiver Menüführung sind Eigenentwicklungen von RK Rose+Krieger. (Bild: RK Rose+Krieger)

Die neue Steuerung besitzt zahlreiche Alleinstellungsmerkmale, darunter ein leistungsstarkes, energieeffizientes Schaltnetzteil und einen Weitbereichseingang für den weltweiten Einsatz, wie das Unternehmen hervorhebt. Zudem habe sie eine höhere Einschaltdauer als vergleichbare Produkte, einen Handschalter mit grafikfähigem Display für die intuitive Bedienung und sei rückwärtskompatibel mit den Multilift I-Hubsäulen.

Bereits die Basis-Variante verfügt über zahlreiche Softwarefunktionen wie dynamische Einschaltdauerberechnung, Temperaturüberwachung und visueller Zustandsmeldung. Im Zusammenspiel mit dem neuen Handschalter mit sechs Funktionstasten und grafikfähigem Display kann der Anwender Hubbegrenzungen und Memorypositionen eingeben sowie Hubanzeige beziehungsweise Basishöhe ändern oder einstellen.

Auch die Stromaufnahmen der Antriebe und die Fehlerhistorie können über den Handschalter eingesehen werden. Die Parametereinstellungen eines Systems lassen sich mit Hilfe des Handschalters auf andere Systeme übertragen.

Die Premium-Variante der MultiControl II duo besitzt weitere Softwarefunktionen, wie unter anderem die integrierte Kollisionserkennung „Smart Product Protection (SPP)“ sowie die absolute und die relative Positionierung. Die Softwarefunktion „Absolute Positionierung“ gestattet das präzise Anfahren einer zuvor definierten Position bezogen auf den gesamten Verstellbereich. Die Funktion „Relative Positionierung“ erlaubt das stufenweise Verfahren bezogen auf die aktuelle Position des Antriebs.

Die integrierte Kollisionserkennung detektiert Hindernisse in der Auf- und Abwärtsbewegung – unabhängig von Belastungen und anderen Umgebungsparametern – und stoppt rechtzeitig, um das Produkt zu schützen. Die Feinfühligkeit des Systems stellt der Kunde nach seinen Anforderungen selbst ein.

Zusätzlich zu diesen Funktionen besitzt die MultiControl II quadro ein Antriebsgruppenmanagement. Dieses ermöglicht es zwei unabhängige Gruppen selbst von verschiedenen Antriebstypen zu definieren und separat, parallel oder synchron zu verfahren. Auf Wunsch bietet RK Rose+Krieger die MultiControl II auch mit kundenindividuellen Programmierungen an – als Premium Customized Variante.