Verstellen erwünscht

Motek

Antriebe - Koco Motion stellt seine Linearaktuator-Baureihe Captive vor.

26. September 2011

Dank integrierter Verdrehsicherung lassen sich damit lineare Verstellbewegungen sehr einfach, kostengünstig und platz-sparend realisieren, sodass auf zusätzliche externe Mechanik wie etwa eine Verdrehsicherung verzichtet werden kann. Die Linearantriebe basieren auf Hybridschrittmotoren mit Auflösungen von 200 oder 400 Vollschritten pro Umdrehung.

Durch die verschiedenen Spindelsteigungen des Linearaufsatzes können kleinste Positionierauflösungen bis in den Hundertstelmillimeter-Bereich erreicht werden. Zudem lassen sich Vorschubgeschwindigkeiten bis etwa 100 Millimeter pro Sekunde realisieren. Verschiedene Baulängen des Vorschubaufsatzes ermöglichen maximale Verstellwege von 12,7 bis 63,5 Millimeter.

Halle 9, Stand 9008

www.kocomotion.de

Erschienen in Ausgabe: Sonderheft Motek Spezial/2011