Update für Unigate-EtherCAT-Lösungen

Deutschmann Automation ergänzt Funktionsumfang

07. Mai 2012
Unigate-Serien von Deutschmann Automation: Unigate CL EtherCAT, Unigate IC EtherCAT und Unigate CX
Bild 1: Update für Unigate-EtherCAT-Lösungen (Unigate-Serien von Deutschmann Automation: Unigate CL EtherCAT, Unigate IC EtherCAT und Unigate CX)

Deutschmann unterstützt damit jetzt auch die dynamische Anpassung der Prozessdatenlänge, die in einer einheitlichen XML-Datei festgelegt wird. Diese Datei wird einfach über ein Projektierungstool generiert. Mit den Deutschmann-Modulen lassen sich Netzwerke mit unterschiedlichen Protokollen einfach verbinden und Endgeräte in Automatisierungsnetzwerke integrieren. Zu den jüngsten Varianten im Sortiment zählen der einbaufertige All-in-One-Busknoten Unigate IC EtherCAT, der Protokollkonverter Unigate CL Ether-CAT und die zu EtherCAT interoperablen Gateways der Unigate-CX-Baureihe.

Die einbaufertige EtherCAT-Schnittstelle aus der Unigate-IC-Baureihe vereint auf einer Fläche von nur 45 x 25 Millimeter alle notwendigen Komponenten wie Microcontroller, Flash, RAM, Bus-Controller und analoge Bauteile wie beispielsweise Optokoppler. Die zertifizierte Lösung lässt sich entweder als Stand-Alone betreiben oder über eine UART-Schnittstelle mit dem Mikroprozessor des Endgeräts verbinden, den es komplett von der Abarbeitung des Datenverkehrs entlastet. Der EtherCAT-Protokollkonverter aus der Unigate-CL-Familie für die Hutschienenmontage verbindet Geräte und Automatisierungskomponenten über ihre serielle Schnittstelle mit EtherCAT-Netzwerken. Unigate CL EtherCAT nutzt eine maximale Datenbreite von 1.024 Byte und unterstützt 100 Mbaud Übertragungsgeschwindigkeit sowie CAN over Ethernet (CoE). Die Geräte der Unigate-CX-Baureihe machen inkompatible Netzwerke kompatibel.

Die Hutschienengeräte bestehen aus zwei Unigate-CL-Modulen und können durch ihren modularen Aufbau für alle Feldbus- und Ethernet-Varianten geliefert werden, für die CL-Module verfügbar sind. Die Gateways der Unigate-CL- und -CX-Baureihen lassen sich mit Deutschmanns bewährtem Konfigurationstool Wingate den jeweiligen Applikationen beziehungsweise gewünschten Protokollen einfach anpassen. Das Alleinstellungsmerkmal der Deutschmann-Produkte besteht in ihrer Fähigkeit, die Protokolle der Endgeräte mittels eines Skripts umzusetzen. Das gewährleistet eine optimale Anpassung des Endprodukts an die Anforderungen des EtherCAT-Protokolls. Für die Erstellung des Skripts steht das kostenlose PC-Tool Protocol Developer bereit, das keine speziellen Kenntnisse zur Programmierung oder zu den Besonderheiten von EtherCAT voraussetzt. Mit dem Skript lassen sich auch komplexe Protokolle nachbilden, Daten zwischenspeichern und praktisch beliebig weiterverarbeiten. Änderungen der Endgeräte-Firmware sind nicht mehr nötig. Neben der EtherCAT-Lösung bietet Deutschmann seine Protokollkonverter und Schnittstellen-ICs auch für Profibus DP, MPI, DeviceNET, CANopen, LonWorks, Ethernet TCP/IP, Modbus TCP/RTU/ASCII, EtherNet/IP, Powerlink und Profinet an.