Es sind kompakte Traywechselgeräte, mit denen Traystapel zugeführt, die Trays oder Blister vereinzelt, mit einem SCARA-Roboter oder einer anderen Roboterkinematik be- oder entladen und erneut aufgestapelt werden. Empfindliche oder komplex geformte Werkstücke können so kontinuierlich und geordnet dem Produktionsprozess zu- und wieder abgeführt werden. Die Palettierer bzw. Depalettierer sind, je nach Aufgabenstellung, in verschiedene Bauformen erhältlich. So gibt es Geräte für die Palettierung auf engstem Raum (AST) mit modularen Erweiterungsmöglichkeiten wie Puffersegmente und Andockstationen für Transportwagen oder Flurförderfahrzeuge sowie Traywechselsysteme (SAST) für die Palettierung direkt von handelsüblichen Bodenrollern. Einfachere Bauformen ohne oder mit Handlingeinheit (ALC /LCP) eignen sich z.B. besonders für Palettieraufgaben, bei denen die Werkstücke aus einem Tray herausgeholt und nach der Bearbeitung wieder in das gleiche Tray zurück gelegt werden sollen. Diese Bauformen sind prädestiniert für den Einsatz an Werkzeug- oder Spritzgussmaschinen in Kombination mit Knickarm- oder Portalrobotern. Auch für die Zu- und Abfuhr von Trays bei geringer Autonomie und dem semiautomatisierten Bereich gibt es entsprechend einfache Bauformen (TLC).