Überzeugende Verbindungen

Auf der electronica 2016 hat ODU sein weiterentwickeltes ODU-MAC Portfolio vorgestellt. Die Neustrukturierung in drei Linien sorgt für eine klare Positionierung und macht es Kunden noch einfacher, individuelle Lösungen nach dem Baukastenprinzip zu finden.

30. November 2016

Das modulare Multitalent ODU-MAC ist in all seinen Varianten und mit verschiedenen Metall- und Kunststoffgehäusen in nahezu unbegrenzter Vielfalt konfigurierbar. Das Ergebnis ist eine der modernsten modularen Schnittstellen auf dem Markt, extrem variabel, zuverlässig, langlebig und kompakt – zum manuellen Stecken oder automatischen Andocken.

 

Das Highlight zur electronica 2016 war die neue hybride Handstecklösung ODU-MAC Blue-Line. Die Produktneuheit aus dem Hause ODU ist einfach, effizient und flexibel. Sie kann auch auf kleinstem Bauraum schnell und effektiv konfiguriert werden und überzeugt durch ihre anwenderfreundliche Handhabung. Denn die Montage und Demontage der Module kann werkzeuglos erfolgen und ohne spezielle Fachkenntnisse durchgeführt werden. Die Crimp-Clip-Kontakte sind selbst im konfektionierten Zustand einfach zu demontieren. Zudem bietet ODU als erster Hersteller das Standardgehäuse aus Kunststoff mit der ODU Spindelverriegelung an. Eine Vielzahl an Gehäusevarianten aus Metall und Kunststoff sorgt für maximale Flexibilität auf Anwenderseite.

 

Die ODU-MAC Blue-Line definiert sich über die einfache Konfektionierung, die extrem hohe Packungsdichte mit 2,4 mm/Einheit sowie die hohe Modularität bei mindestens 10.000 Steckzyklen für viele Übertragungsmöglichkeiten – Signale, Power, Hochstrom, Koax, Druckluft, Daten und Lichtwellen. Für eine einfache Übertragung von Signalen, ohne Verkabelungsaufwand, bietet ODU in der neuen Leistungsklasse zudem die Möglichkeit der Kontaktierung über Leiterplattenanschluss-Module. Die ODU-MAC Blue-Line ist somit eine variantenreiche und wirtschaftliche Lösung für ein breites Anwendungsfeld.

 

„Unsere Produkte, vor allem die neue Leistungsklasse ODU-MAC Blue-Line ist bei den Besuchern sehr gut angekommen, wir konnten viele gute Gespräche führen und die Kundenbeziehungen weiter stärken. Die steigende Anzahl der asiatischen Aussteller haben wir wohl bemerkt, sind aber gut aufgestellt, uns auch im wachsenden globalen Wettbewerb weiterhin hervorragend behaupten zu können“, freut sich Geschäftsführer Dr. Joachim Belz.

 

„Die electronica 2016 war für ODU ein Erfolg. Wir sind mit unserem hochwertigen Produktportfolio am neuen Messestand angetreten und haben mit klarer und aussagekräftiger Produkt- und Unternehmenspräsentation bei unseren Kunden und Partnern Eindruck hinterlassen. Die Zahl der Besucher am ODU Messestand war deutlich höher als 2014“, bestätigt Thomas Irl, Geschäftsleitung Vertrieb Europa.