Touchscreen Datenlogger für universellen Einsatz

Mit dem Datenlogger ALMEMO® 710 bringt Ahlborn einen echten Newcomer im Bereich applikationsunabhängiger Messgeräte.

22. März 2013

Die Ausstattung ist zeitgemäß und überzeugend. Die Bedienung erfolgt intuitiv und komfortabel über Icons auf einem hell beleuchteten, farbigen 5,7‘‘ Touchscreen. Falls es einmal kompliziert wird, stehen Softwareassistenten und Hilfetexte in Popup Fenstern zur Verfügung. Die Darstellung ist übersichtlich. Mess-, Spitzen-, Mittel- und Grenzwerte können in Listen, Balken- und Liniendiagrammen angezeigt werden. Für Profis gibt es selbst konfigurierbare Usermenüs mit allen benötigten Parametern.

Verpackt ist die modernste Gerätetechnik in einem ansprechenden Pultgehäuse mit Gummischutz, damit auch im Feldeinsatz oder unter schwieriger Industrieumgebung fehlerlos gemessen werden kann. Über Hutschiene kann das Gerät an einer Wand befestigt werden und ist so für stationäre und mobile Applikationen einsetzbar. Für eine Auswertung am PC werden die Messdaten in einem 8MB Flashspeicher hinterlegt, der auch als Ringspeicher aktiviert werden kann. Falls der Speicherplatz bei einer Messgeschwindigkeit von bis zu 1000 Messungen pro Sekunde oder einer autarken Langzeitaufzeichnung im Sleepmode doch zu knapp wird, können externe Speicher mit MicroSDcard einfach aufgesteckt werden. 10 galvanisch getrennte, voneinander unabhängige Messeingänge erlauben eine sehr große Vielzahl unterschiedlicher Sensortypen, wobei auch bereits vorhandene Sensoren an das Gerät angeschlossen werden können. Der Hit sind aber die eigens für ALMEMO 710 entwickelten digitalen V7 Sensoren mit besonderen Funktionen und herausragender Messgenauigkeit. Zum einen können Messwerte mit 8 Stellen produziert werden, zum anderen ermöglichen die intelligenten ALMEMO V7 Anschlussstecker bis zu 10 Kanäle für Mess- und Funktionswerte, insbesondere für Mehrfachfühler und für die Anbindung komplexer Fremdgeräte wie z.B. chemische Analysatoren oder Energieanalysatoren. Das Geheimnis: Die intelligenten Sensoren arbeiten mit eigenem Prozessor und AD Wandler. Die Geräte tragen das Label „made in Germany“.