Standorttreu in die Zukunft

Minitec investiert in neuen Hauptsitz in der West-Pfalz

03. Juli 2008
Bild 1: Standorttreu in die Zukunft
Bild 1: Standorttreu in die Zukunft

Gute Geschäfte und Zukunftsaussichten sind der Antrieb für ein ehrgeiziges Projekt: Das Pfälzer Unternehmen MiniTec, Maschinenbauer und Hersteller von Profil- und Linearsystemen, wird bis Anfang 2009 einen neuen Standort beziehen. Mit dem ersten Spatenstich entstand wenige Kilometer vom bisherigen Hauptsitz ein neuer Gebäudekomplex, der die weitere Expansion ermöglichen soll. Dass der Hauptsitz in Deutschland bleibt, stand für Geschäftsführer Bernhard L. Bauer außer Frage.

Die guten Geschäfte der vergangenen Jahre waren erfreulich für den deutschen Hersteller Minitec. Am Standort Waldmohr in der West-Pfalz kamen zur Bewältigung des Wachstums immer neue Gebäude hinzu. In jüngster Zeit waren für die Expansion jedoch die Grenzen erreicht. Sowohl auf dem Firmengrundstück als auch im betreffenden Gewerbegebiet waren die Kapazitäten an bebaubaren Flächen erschöpft. Um das weitere Wachstum des Unternehmens zu ermöglichen, entschied sich Geschäftsführer und Firmengründer Bernhard L. Bauer für einen Neubau des Hauptsitzes am wenige Kilometer entfernten Standort Schönenberg-Kübelberg.

Mit einem Investitionsvolumen von rund 17 Millionen Euro wird hier bis März 2009 ein moderner Gebäudekomplex errichtet. Auf einem 50.000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen rund 12.000 Quadratmeter Produktionsfläche und 3.000 Quadratmeter für die Verwaltung, einen Ausstellungsbereich und Schulungsräume. Vor allem die boomenden Bereiche Solar- und Automobilindustrie werden von dem Kapazitätszuwachs profitieren. In den optisch ansprechenden Hallen sollen hierfür moderne Produktionsanlagen für komplette Montageanlagen sowie Standardfördersysteme entstehen.