Sortieren in Frankreich

Chronopost setzt Optische Identifikationssysteme von Vitronic

28. Januar 2009

Nach einem Vergleichstest entschied sich das französische Logistikunternehmen Chronopost für kamerabasierte Identifikationstechnologie von Vitronic. Im neuen Verteilzentrum in Chilly-Mazarin werden zu Spitzenzeiten rund 30.000 Pakete pro Stunde sortiert. An insgesamt zwei Kippschalen-Sortern kommen je zwei Vipac-Systeme zum Einsatz. Pro System lesen fünf Kameras vollautomatisch Barcodes und 2D-Codes auf fünf Paketseiten bei Fördergeschwindigkeiten bis 2,5 Meter pro Sekunde. Ermöglicht wird dies unter anderem durch eine sehr schnelle und dynamische Fokussierung der hochauflösenden Zeilenkamera Vicam SSI, die eine Anpassung an beliebige Paketausrichtungen in Echtzeit erlaubt. Zusätzlich steht Chronopost das benutzerfreundliche Archivsystem Vipac Archive+ mit Webinterface zur Verfügung. Dies dient der Analyse von Noreads und bietet die Möglichkeit der Leseratenoptimierung.

Chronopost International ist ein Tochterunternehmen der französischen La Poste Group und betätigt sich europaweit als Expressdienstleister. Das neue Hub in Chilly ist das Hauptverteilzentrum in Frankreich. Nach und nach sollen alle Logistikzentren mit neuester Technologie ausgestattet werden. Die Identifikationssysteme von Vitronic tragen erheblich dazu bei, den Automatisierungsgrad zu erhöhen.