Sonia Bonfiglioli wird „Ritterin der Arbeit“

Sonia Bonfiglioli, die Vorsitzenden des italienischen Antriebsspezialisten Bonfiglioli Riduttori, wird im Oktober diesen Jahres der Ehrentitel „Cavaliere del Lavoro“ verliehen.

10. August 2015
Sonia Bonfiglioli, die Vorsitzenden des italienischen Antriebsspezialisten Bonfiglioli Riduttori, wird im Oktober diesen Jahres der Ehrentitel Cavaliere del Lavoro (Ritter der Arbeit) verliehen. Bild: Bonfiglioli Deutschland
Bild 1: Sonia Bonfiglioli wird „Ritterin der Arbeit“ (Sonia Bonfiglioli, die Vorsitzenden des italienischen Antriebsspezialisten Bonfiglioli Riduttori, wird im Oktober diesen Jahres der Ehrentitel Cavaliere del Lavoro (Ritter der Arbeit) verliehen. Bild: Bonfiglioli Deutschland)

Die ehrenvolle Auszeichnung erhalten Wirtschaftsrepräsentanten, die die Entwicklung in ihren Unternehmen als konkretes Beispiel für den Fleiß, die Kreativität und die Dynamik der italienischen Industrie in der Welt vorantreiben. Auch in Hinsicht auf soziale Aspekte.

Sonia Bonfiglioli tritt damit in die Fußstapfen ihres Vaters Clementino, dem diese Ehre 2006 zuteil wurde. In diesem Jahr hat Sonia Bonfiglioli den Konzern in eine Position gebracht, die ihn zu einem der wichtigsten und bedeutendsten globalen Unternehmen in seinem Produktbereich machen.

Mit 13 Produktionsanlagen und 17 Niederlassungen weltweit hat die Marke Bonfiglioli zunehmend internationale Dimensionen angenommen. 2014 verzeichnete das Unternehmen 3.478 Beschäftigte und erwirtschaftete einen Umsatz von 654 Millionen Euro.

Forschung, Entwicklung, Innovation und Marktorientierung als Antriebsfaktoren für die Unternehmensaktivitäten sind die Elemente, die den Konzern auszeichnen. Dabei betrachtet Sonia Bonfiglioli die Entwicklung neuer Ideen und Strategien als ihren Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor als Unternehmerin.

Das Streben, dem Marktbedarf immer einen Schritt voraus zu sein, das Talent, Bedürfnisse zu erkennen, und die Fähigkeit, herausragende Lösungen bereitzustellen, machen Bonfiglioli zu einem Unternehmen, das wahrhaft ein Erfolgsmodell darstellt. Ein Modell, das zukünftige Generationen dazu anregen kann, Herausforderungen bewusst und mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten anzunehmen.