So klappt´s auch mit OPC UA

Softing Industrial hat mit seinen Software Development Kits (SDK) Datafeed OPC UA C++ SDK und Datafeed OPC UA .NET Standard SDK die offizielle Zertifizierung der OPC Foundation erreicht.

28. März 2019
So klappt´s auch mit OPC UA
Die dataFEED OPC UA SDKs von Softing haben erneut die Prüfung für die offizielle Zertifizierung der OPC Foundation erfolgreich durchlaufen. Damit stellt Softing einmal mehr die hohe Qualität seiner Werkzeuge für die Entwicklung von OPC UA-Servern und -Clients unter Beweis. ()

Die SDK des Unternehmens ermöglichen eigenen Angaben zufolge die schnelle und einfache Integration der Standards OPC UA und OPC Classic in Automatisierungs- und Industrie 4.0-Anwendungen. Sie enthalten eine Funktionsbibliothek mit einer klar dokumentierten Programmierschnittstelle und werden mit Beispielanwendungen sowie Test- und Simulationswerkzeugen ergänzt.

Die Zertifizierungs-Tests werden im Testlabor der OPC Foundation durchgeführt und ständig weiterentwickelt und auf die Anforderungen der Anwender angepasst.

So stellen sie nicht nur die vollständige Übereinstimmung mit den aktuellen OPC UA-Standards sicher, sondern überprüfen ebenfalls die Leistungsfähigkeit der entwickelten OPC UA-Server und –Clients, wie Softing weiter mitteilt. Damit unterstütze die Zertifizierung Kunden bei der Auswahl eines optimal passenden Werkzeugs.

„Die erneute erfolgreiche Zertifizierung unterstreicht unseren hohen Qualitätsanspruch, an dem wir kontinuierlich unsere Software Development Kits messen“, so der Produktmanager Sebastian Fischer. „Mit unseren Datafeed OPC UA SDKs bieten wir Entwicklern auch in Zukunft den besten Weg zur Einbindung des OPC UA-Standards in ihre Produkte.“