So individuell wie die Filteranlagen

Mit den Master-Slave-Steuerungen HE 5750 und HE 5760 bietet Hesch Industrie-Elektronik Abreinigungssteuerungen für industrielle Entstaubungsanlagen an, die flexibel an die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden können und intuitiv zu bedienen sind.

23. April 2012
Mit den Master-Slave-Steuerungen HE 5750 und HE 5760 bietet HESCH flexible Abreinigungssteuerungen für industrielle Entstaubungsanlagen an
Bild 1: So individuell wie die Filteranlagen (Mit den Master-Slave-Steuerungen HE 5750 und HE 5760 bietet HESCH flexible Abreinigungssteuerungen für industrielle Entstaubungsanlagen an)

Über den systeminternen CAN-Bus kann die HE 5760 bis zu 48 Slave-Steuerungen mit jeweils zwölf Ventilen bedienen. Dadurch können anspruchsvolle Filtersteuerungsaufgaben mit der Technologie von Mehrkammer-Großfiltern realisiert sowie durch die Skalierbarkeit auch Kleinanlagen in einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis bestückt werden. Die HE 5760 befindet sich in einem Fronteinbaugehäuse mit Folientastatur und verfügt über ein Grafikdisplay mit 128 x 64 Pixeln. Die Steuerung wird lokal am Schaltschrank bedient. Die Konfiguration erfolgt direkt über die Menüauswahl am Gerät oder mit der PC-Software „SmartTool" über die USB-Schnittstelle.

Neben einer galvanisch getrennten CAN-Schnittstelle mit 50 kBit/s verfügt die Steuerung auch über einen USB-Device-Anschluss des Typs B für Programm-Updates und für die Kommunikation mit einem PC. Darüber hinaus stehen fünf ebenfalls galvanisch getrennte Digitaleingänge (24 V DC) für die lokale Bedienung und zwei Analog-Eingänge (4 bis 20 mA) zur Erfassung von System- und Differenzdruck sowie vier kurzschlussfeste digitale Ausgänge für Meldungen zur Verfügung.