Signalkreise schützen

Weidmüller präsentiert neuen Überspannungsschutz Varitector SSC

10. März 2010
Bild 1: Signalkreise schützen
Bild 1: Signalkreise schützen

Seine Überspannungsschutzfamilie Varitector SSC im Reihenklemmenformat von 6,2 Millimeter Baubreite erweitert Weidmüller um den Varitector SSC 6AN. Die neue Überspannungsschutzreihenklemme schützt analoge oder binäre Mess-, Steuer- und Regelkreise. Sie besitzt sechs Leiteranschlüsse, eine zusätzliche LED-Funktionsanzeige, einen direkten Schirmanschluss und einen „Trenner“ zum einfachen und präzisen Auf-trennen der zu schützenden Signalkreise. Das „Auftrennen“ ermöglicht ein problemloses Durchführen von Prüfungen und Messungen. Durch den gelb ausgeführten, bewährten und robusten „Trenner“ ist die Trennstelle gut sichtbar. Der direkte Schirmanschluss und die Trenn- und Messfunktion qualifizieren den Varitector SSC 6AN für Applikationen in der Prozesssteuerung und Prozessautomation. Die Messgeräte lassen sich problemlos via Prüfstecker einschleifen, dazu sind in den Torx- und Schlitzschrauben Prüfbuchsen integriert. Die Schraubanschlüsse nehmen Leiter von 0,5 bis 6 Quadratmillimeter auf und gewährleisten einen rüttel- und vibrationssicheren Anschluss.

Das zuverlässige Ableiten der Überspannung bis zu 20 Kiloampere geschieht durch den aufrastbaren Tragschienenkontakt. Zur Installation muss der Anwender den Varitector SSC 6AN einfach auf die geerdete Tragschiene TS 35 aufrasten. Der PE-Anschluss kontaktiert direkt und garantiert laut Weidmüller über Jahre hinweg sehr gute Ableitung.