Sicher verpackt

Die IP67-Schutzgehäuse von Autovimation eignen sich für alle Kameras mit einem Querschnitt bis 62 x 62 Millimeter und sind in drei Standardlängen erhältlich.

21. März 2012
Neues Orca-Spezialgehäuse mit Dome-Fenster für Fischaugenobjektive
Bild 1: Sicher verpackt (Neues Orca-Spezialgehäuse mit Dome-Fenster für Fischaugenobjektive)

Daneben stehen auch zahlreiche Sonderausführungen für spezielle Anforderungen zur Auswahl – neu ist beispielsweise ein Modell für Fischaugen- oder Panamorph-Objektive mit einem Bildwinkel von bis zu 200°, das mit einem Dome-Fenster ausgestattet ist. Eine weitere Neuerung sind Orca-Gehäuse für Wärmebildkameras mit einem 2“- oder 3“-Fenster aus infrarotdurch-lässigem Germanium. Ebenfalls erhältlich sind Halterungen für die größeren Kameramodelle (Aviator und Runner) der Firma Basler sowie Ranger-Modelle von Sick, Sony-FCB-Blockkameras und verschiedene Überwachungskameras wie etwa die SCZ-3430P von Samsung oder die Lumenera Le165.

Wie in allen Orca-Ausführungen bindet hier eine patentierte Heatguide/Quicklock-Befestigung die Kamera thermisch an das Außengehäuse an. Durch dessen passive Kühlwirkung wird die Kameratemperatur so um bis zu 12 °C reduziert, zudem ist eine flexible und vibrationsfeste Montage gewährleistet. Die Standard-Frontscheibe kann in allen Orca-Ausführungen einen Durchmesser von 2“ oder 3“ haben. Für klare Sicht selbst in staubigen Umgebungen kann zudem an Orca-Gehäusen mit 2" Frontscheibe ein Windvorhang montiert werden. Die 3"-Frontscheibe ermöglicht den Einsatz von Weitwinkelobjektiven oder großen telezentrischen Objektiven. Mithilfe der firmeneigenen Komplettbausätze für Lasertriangulations-Aufgaben können Orca-Gehäuse zudem auch schnell und einfach für 3D-Anwendungen tauglich gemacht werden.