Sehr schneller Scara

Halle 7

Roboter - Für Anwender und Integratoren, die bei der Wahl des Roboters großen Wert auf Taktzeiten und Performance legen, hat Stäubli Robotics den neuen High-Speed-Scara TS 80 entwickelt.

09. September 2009

Der Vierachser stößt laut Stäubli mit bis zu 100 Picks pro Minute in rekordverdächtige Dimensionen vor. Er präsentiert sich schlank und wiegt trotz seiner steifen Struktur nur 55 Kilogramm.

Neben Applikationen in der Solarindustrie fokussiert Stäubli mit dem TS 80 auf Einsätze in der Automotive-, Kunststoff-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie sowie generell auf Anwendungen in Montage, Handhabung und Maschinenbeschickung.

Der neue High-Speed-Scara ist der Vorreiter einer komplett neuen Robotergeneration von Stäubli, die in der letzten Ausbaustufe aus drei Modellen mit der Bezeichnung TS 40, TS 60 und TS 80 mit Reichweiten von 400, 600 und 800 Millimetern bestehen wird.

Außer der Schnelligkeit ist Präzision eine weitere Stärke der TS-Modelle. Die Wiederholgenauigkeit des TS 80 liegt bei plus/minus 0,01 Millimetern. Die Nenntraglast beträgt zwei Kilogramm, maximal kann der Scara Lasten bis acht Kilogramm handhaben.

Je nach Einsatzanforderung stehen dem Anwender zwei unterschiedliche Versionen mit 200 oder 400 Millimeter Hub zur Verfügung.

Es gibt den TS 80 sowohl in einer konventionellen Ausführung für die Bodenmontage als auch in der Konsolvariante für die Wandmontage. Eine Ausführung in Schutzart IP 54 erlaubt den Betrieb des Roboters unter rauen Bedingungen, außerdem erfüllt er bereits in der Standardausführung die Reinraumklasse 6.

Ebenfalls Standard ist das absolute Messsystem, das für schnelle Wiederinbetriebnahme des Roboters sorgt. Der TS 80 kennt jederzeit seine exakte Position und muss keine Referenzpunkte anfahren, um sich erneut zu orientieren. Dafür kommen digitale Absolut-Encoder zum Einsatz.

Halle 7, Stand 7216

Erschienen in Ausgabe: Motek Spezial/2009