Schwere Roboter auf leichten Füßen

Um insbesondere Knickarmroboter etwa für präzise Montage- oder Schweißprozesse millimetergenau verfahren zu können, hat die Indunorm Bewegungstechnik GmbH neue Bodenfahrwerke im Programm.

15. Oktober 2018
Mit den neuen Bodenfahrwerken lassen sich Knickarmroboter mit einem maximalen Gewicht von 500 Kilogramm millimetergenau verfahren.© Indunorm Bewegungstechnik GmbH
Bild 1: Schwere Roboter auf leichten Füßen (Mit den neuen Bodenfahrwerken lassen sich Knickarmroboter mit einem maximalen Gewicht von 500 Kilogramm millimetergenau verfahren.© Indunorm Bewegungstechnik GmbH)

Das Unternehmen mit Sitz in Duisburg bietet diese in unterschiedlichen Baugrößen an. Die stärkste Version kann bis zu 500 Kilogramm handhaben – Erweiterungen nach oben sind geplant.

 

Die kompakten Bodenfahrwerke bestehen aus einer stabilen Unterkonstruktion aus Blech, auf der Kugelumlaufführungen angebracht sind. Den Antrieb übernimmt eine Zahnstange, die über eine fest installierte Dauerschmierung verfügt. Damit erreichen die Einheiten Verfahrgeschwindigkeiten bis 70 Meter in der Minute.

 

Betreiber können die neuen Fahrwerke über Bodenanker und -nivellierungen befestigen. Diese Befestigungen lassen sich anschließend mit einem Blech abdecken. Alle Oberflächen sind zudem gut zu reinigen und die Einheiten bei Servicearbeiten leicht zugänglich.