Schutz für Sensibelchen

Phoenix Contact hat seine schmalen Überspannungsschutzgeräte für die MSR-Technik Termitrab complete mit einer Lösung für impedanzsensible Messkreise mit mehr als zwei Signaladern erweitert.

12. Juni 2019
Schutz für Sensibelchen
Die neuen Überspannungschutzgeräte TTC-6P-3 der Produktfamilie Termitrab complete unterscheiden sich zu den HF-Varianten durch einen höheren Bemessungsstrom von fünf Ampere. (Bild: Phoenix Contact GmbH & Co. KG)

Damit stehen ab sofort schmale Schutzgeräte für Drei-Leiter-Anwendungen in sechs Millimeter Baubreite zur Verfügung, so das Unternehmen. Die Produkte gliedern sich ins Produktportfolio der Produktfamilie Termitrab complete ein.

Auch für eigensichere Bereiche ist mit einem neuen, steckbaren Produkt eine verfügbar: Die neuen Überspannungschutzgeräte TTC-6P-3 unterscheiden sich zu den HF-Varianten durch einen höheren Bemessungsstrom von fünf Ampere.

Typische Anwendungen sind etwa Temperaturmessungen. Aufgrund der fehlenden Widerstände in der Schutzschaltung gibt es keine Grunddämpfung. Die Messsignale werden nicht beeinflusst.

www.phoenixcontact.com