In der Praxis sind für die Integration von Bildverarbeitungsanlagen in die Fertigung oft viel Zeit und Kapital zur Herstellung mechanischer Halterungen erforderlich. Autovimation schafft hier mit einer neuen Idee Abhilfe: Alle benötigten BV-Komponenten, wie zum Beispiel Kameras oder Beleuchtungen, werden mit einem definierten mechanischen Adapter versehen. Alle mit einer solchen standardisierten mechanischen MMVI-Schnittstelle ausgestatteten Komponenten lassen sich nun einfach und mit wenigen Werkzeugen miteinander verbinden und mithilfe des Mechanik-Baukastensystems von Autovimation beliebig zueinander justieren. Der hohe Konstruktions- und Fertigungsaufwand für mechanische Bauteile wie Kamera- oder Beleuchtungshalterungen, der bisher Anwendern überlassen blieb, entfällt somit völlig.

ANZEIGE

Mit lediglich acht verschiedenen Quicklock-Elementen lässt sich so beispielsweise nahezu jede Kompaktkamera im Salamander-Schutzgehäuse oder -montageblock von Autovimation befestigen. Vier Beleuchtungshalterungen reichen aus, um Ring- und Spotbeleuchtungen verschiedener Größen mit einem MMVI-Montageadapter auszustatten. Kamera und Beleuchtung können nun zudem mithilfe des Autovimation-Mechanikbausatzes beliebig kombiniert und zu einer Bildverarbeitungsanlage erweitert werden.