Schneller positionieren

Produkt Börse

Antriebstechnik - Physik Instrumente (PI) stellt mit seiner PI-Line-Serie Ultraschall-Piezomotoren für verschiedene Leistungsklassen vor.

27. Februar 2012

Diese können vom Nutzer selbst in Verstelleinheiten integriert werden. Für den Betrieb von Ultraschall-Piezomotoren ist eine Elektronik erforderlich, die die hochfrequente Wechselspannung erzeugt, um piezokeramischen Aktor zu Schwingungen anzuregen. Die universelle Treiberelektronik C-872 ist für das gesamte Spektrum der PI-Line-Antriebe geeignet.

Eine neuartige Leistungsübertragung beugt der Wärmeentwicklung in der Elektronik vor und justiert die Betriebsfrequenz optimal. Der Antrieb arbeitet so mit höchster Effizienz. Die Ansteuerung erfolgt über eine analoge Schnittstelle im Bereich zwischen +/- 10 V. Seit 40 Jahren entwickelt und fertigt PI Standard- und OEM-Produkte mit Piezo- oder Motorantrieben. Neben drei deutschen Werken ist PI weltweit mit acht Niederlassungen und insgesamt über 600 Mitarbeitern vertreten.

Erschienen in Ausgabe: 01/2012