Schnell und flexibel auswerten

Die Bildverarbeitungssoftware von Werth ist speziell auf die Belange der dimensionellen Messtechnik abgestimmt.

02. November 2011

Spezielle Filterverfahren der Grauwertbildverarbeitung reduzieren den Einfluss unterschiedlicher Bearbeitungszustände oder von Schmutzpartikeln auf das Messergebnis und haben kontrastverstärkende Funktion.

Eine Lichtregelung gewährleistet das automatische Anpassen der Beleuchtungsintensität bei wechselnden Oberflächen und Farben. Die Messungen in der Z-Achse erfolgen mit dem Bildverarbeitungssensor durch Fokusvariation entweder flächenhaft als Punktewolke (3D-Patch) oder als gemittelter Einzelpunkt .

Halle 6, Stand A 16

Erschienen in Ausgabe: 01/2011