Schafft Zugriff von überall

Produkt

Industriekommunikation - Für die sichere Fernwartung von Ethernet-Geräten hat MB Connect Line den neuen Industrierouter MB Net MDH849 entwickelt.

19. April 2012

Neben der WAN-Schnittstelle haben die kompakten Geräte auch ein UMTS-Modem integriert. Sollte der Zugang über das Firmennetzwerk oder DSL einmal ausfallen, wird auf eine Mobilfunkverbindung umgeschaltet. Mit zwei SIM-Karten-Steckplätzen und Failover-Funktionalität bietet das UMTS-Modem eine hohe Ausfallsicherheit. Die Umschaltung zwischen den beiden SIM-Karten ist konfigurierbar.

Kriterien können Netzstörungen und/oder das Provider-Roaming sein. Die Verbindung zum Internet wird in den festgelegten Abständen zyklisch geprüft und im Störungsfall wird auf die andere SIM-Karte umgeschaltet. Mit HSDPA und HSUPA werden schnelle Übertragungsverfahren im Mobilfunkbereich unterstützt. Sie bieten mit Download-Raten bis zu 7,2 MBit/s und Upload-Raten bis zu 2 MBit/s eine DSL-ähnliche Bandbreite. Der integrierte 4-Port-Switch ermöglicht den direkten Anschluss von bis zu vier Ethernet-Geräten.

Bezüglich des Standard-Gateway-Eintrags sind weder eine Rekonfiguration der Geräte im bestehenden Anlagen-Netzwerk noch ein Neustart der SPS während der Installation erforderlich. Die Übersetzung der IP-Adressen zwischen dem privaten Netz und dem Internet erfolgt automatisch durch die mbNET-Router. MB Connect Line bietet somit universelle Lösungen für die weltweite Fernwartung.

www.mbconnectline.de

Erschienen in Ausgabe: 03/2012