Robuste Hochleistungsschwenkeinheit definiert neue Maßstäbe

Die Schunk Hochleistungsschwenkeinheit SRM setzt neue Maßstäbe bei Leistungsdichte, Inbetriebnahme und Wartung. Neuartige Dämpfer und spezielle Kolbendichtungen bilden die Grundlage für ein einzigartiges Leistungspaket.

05. Oktober 2018
Robuste Hochleistungsschwenkeinheit definiert neue Maßstäbe. © Schunk
Bild 1: Robuste Hochleistungsschwenkeinheit definiert neue Maßstäbe (Robuste Hochleistungsschwenkeinheit definiert neue Maßstäbe. © Schunk)

Die neue Schunk SRM hat das Zeug, zum neuen Standard beim pneumatischen Schwenken bis 180° zu werden. Gegenüber vorhandenen pneumatischen Schwenkeinheiten am Markt punktet das leistungsdichte Modul mit einer bis dato einzigartigen Kombination aus hohen Drehmomenten und hohen Massenträgheitsmomenten bei kurzen Schwenkzeiten, großer Mittenbohrung, robuster Lagerung und zugleich schlanker Störkontur. Neuartige Dämpfer und spezielle Kolbendichtungen sowie eine Viton-/FKM-Abdichtung bilden die Grundlage für ein bis dato einzigartiges Leistungspaket und eine hohe Robustheit. Das Schwenkmodul eignet sich damit auch für den Einsatz in Umgebungen mit aggressiven Medien. Da die innenliegenden Dämpfer bereits voreingestellt sind, müssen bei der Inbetriebnahme meist nur die Drosseln eingestellt werden, schon kann es losgehen. Werden die innenliegenden Stoßdämpfer gewechselt, bleiben sowohl der Schwenkwinkel als auch die Dämpferhubeinstellung erhalten, wodurch Wartungsarbeiten besonders schnell erledigt sind.

 

Die hohe Leistungsdichte bietet perfekte Voraussetzungen für besonders kompakte und zugleich wirtschaftliche Lösungen. Konsequent modular aufgebaut gewährleistet die Schwenkeinheit eine maßgeschneiderte Auslegung zu einem am Markt einzigartigen Preis-Leistungs-Verhältnis.