Qualität hat bei Hirschmann oberste Priorität

Gerade wegen einer beträchtlichen Zunahme des Bedarfs an Switches mit immer höherer Leistung stellt Hirschmann weiterhin die Qualität seiner Produkte in den Mittelpunkt – damit Kunden sicher sein können, die optimalen Lösungen zu erhalten.

10. August 2011
Bild 1: Qualität hat bei Hirschmann oberste Priorität
Bild 1: Qualität hat bei Hirschmann oberste Priorität

Als Marktführer für industrielle Automatisierungslösungen produziert Hirschmann, eine Marke von Belden, industrielle Switches und aktive Komponenten an seinem Hauptproduktionsstandort in Neckartenzlingen.

Die Führungsposition des Unternehmens wird zudem durch Beldens umfangreiche Palette an Kabel-, Steckverbindungs- und Kabelmanagementprodukten untermauert. Damit bietet das Unternehmen ein beispielloses Lösungsspektrum für Industrial-Ethernet-Netzwerke, welche Datenkabel, Steckverbinder, I/O-Module, Netzwerkausrüstung und Systeme für mobile Automation beinhalten.

Hirschmann hat gegenüber den Marktbegleitern das am breitesten gefächerte Portfolio an Industrial Ethernet Switches zu bieten, die in Schlüsselbranchen wie Maschinenbau, Öl und Gas, öffentliches Transportwesen, Verkehrsleittechnik, alternative Energiegewinnung, und in der Energieübertragung und -verteilung Anwendung finden. Um diese breit gestreuten Märkte zu bedienen, stellt das Unternehmen eine Palette hoch entwickelter Switche her, die laufend erweitert wird.

Im Jahr 2010 produzierte das Unternehmen rund 3.500 verschiedene Gerätetypen. Seitdem hat das Volumen einzelner Einheiten um sage und schreibe 20 Prozent zugenommen. Fähigkeit zur Ausrichtung der Produktionskapazität laut Hans-Jürgen Springer, Director Operations, ist ein starker Fokus auf Qualität erforderlich, um hervorragende Kundenlösungen anbieten zu können. „Mehr denn je wird unser Geschäft durch die Switches bestimmt, die wir herstellen, durch die Kunden, die wir bedienen, und durch das Arbeitsumfeld, das wir für unsere Partner schaffen. Unsere zentrale Stärke liegt in unserer Fähigkeit, unsere Produktionskapazität eng auf unsere Kunden und Partner abzustimmen.“