Er ist damit das erste Produkt der neuen AC30-Serie, die noch um zahlreiche Varianten für speziellere Einsatzmöglichkeiten erweitert wird – bei-spielsweise für hydraulische Antriebspumpen und Kälteverdichter. Der AC30V wird zunächst in Größen bis 18,5 kW erhältlich sein. Er zeichnet sich durch eine neuartige Modulbauweise aus; einschließlich zahlreicher I/O- und Feldbus-Kommunikationsoptionen und einer neuen grafischen Tastatur. Die ersten Produkte sind zur IP20-Rückwand- oder Frontplattenmontage geeignet. Die Kaltplattenmontage, IP55 und ein erweiterter Leistungsbereich von bis zu 110 kW werden in der Folge eingeführt.

ANZEIGE

SPS/IPC/Drives, Halle 2-451