Preisbewusste Qualität

Epson zeigt auf seinem rund 160 m² großen Stand der Motek 2017 in Halle 7 an Stand 7125 vielfältige Anwendungen seiner Scara- und Sechsachsroboter in der Anlagenautomatisierung.

05. Oktober 2017
Epson T3-401S. Bild: Epson
Bild 1: Preisbewusste Qualität (Epson T3-401S. Bild: Epson)

Neben ausgewählten Varianten der erst kürzlich vorgestellten kompakten T3-Scaraserie, die in realitätsnahen Pick-and-Place-Anwendungen ihre Eignung als preiswerte Allrounder belegen, beweisen spezialisierte G3- sowie LS-Scaras in anspruchsvollen Szenarien ihre herausragende Geschwindigkeit und Präzision.

 

Zusätzlich belegen die mit in den Anlagen verbauten Epson Roboterkontroller der unterschiedlichen RC-Reihen ihre Fähigkeit, sowohl mehrere Maschinen abhängig voneinander zu steuern als auch zusätzlich noch Steuerungsaufgaben für die Arbeitszelle mit zu übernehmen. Daneben arbeiten ausgewählte Sechsachsroboter der N2-, C4- und C8-Serien in unterschiedlichen Anwendungen, wobei ein C8-Roboter mit einem Epson S250 Force Sensor Modul anspruchsvolle Fügeoperationen unternimmt.

 

Volker Spanier, Leiter Factory Automation der Region EMEAR bei Epson, erläutert: „Kunden stellen an ihre Automatisierungsaufgaben hohe Ansprüche, wobei der Preis immer noch ein wichtiges Argument ist. Mit unseren Scaras der T3-Serie erfüllen wir genau diese Anforderungen, denn mit diesen Produkten besitzen wir preiswerte Allrounder, ohne jedoch hochspezialisierte Anforderungen hinsichtlich Geschwindigkeit und Präzision zu vergessen.“