Durch die Kombination ihrer Kernkompetenzen wollen die beiden Unternehmen noch schneller, effizienter und kostenattraktiver hochleistungsfähige Leiterplattenkomponenten und -baugruppen für mobile Arbeitsmaschinen entwickeln, fertigen und vertreiben, so Sensor-Technik Wiedemann (STW) weiter.

ANZEIGE

In die Kooperation bringe MTCon neben dem Portfolio an Powerelementen und -Steckverbindern eine langjährige Erfahrung in Einpresstechnik, Kunststoffspritzguss und Verbindungstechnik sowie in Design und Entwicklung leistungsfähiger Steckverbinder und Leiterplatten mit ein. STW verfüge über Know-how in der Herstellung und Entwicklung von Elektronik-Baugruppen für mobile Arbeitsmaschinen.

MTCon übernimmt die komplette Familie der STW-Steckverbinder ins Portfolio und vertreibt sie weltweit an internationale Kunden in diesen Märkten. „Die Beteiligung von STW an MTCon ist für uns eine großartige Anerkennung unserer Unternehmensleistung und -produkte“, sagt Mario Tolj, Geschäftsführer von MTCon. „Wir freuen uns, unser internationales Produktportfolio mit der kompletten Steckverbinder-Familie von STW erneut zu erweitern.“

ANZEIGE

„Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit MTCon zusammen“, sagt Wolfgang Dengler, COO bei STW. „Wir nutzen MTCon -Produkte und -Lösungen, um unsere Kunden bei der Entwicklung und Herstellung mobiler Maschinen mit innovativen Lösungen in den Bereichen Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung zu unterstützen.“

Durch die Beteiligung intensiviere man nun die Zusammenarbeit, „um die anspruchsvollen Elektronik-Anforderungen unserer Kunden als einer der weltweit größten Anbieter von Elektronik-Baugruppen für mobile Arbeitsmaschinen noch effizienter, leistungsstärker und nachhaltiger umsetzen zu können.“