Per Ethernet kommunizieren

Low-Power Industrial-Ethernet-Kommunikationschips mit integrierter Realtime OS Offload Engine

12. Dezember 2012

Renesas Electronics präsentiert seine industriellen Ethernet-Kommunikationschips der Serie R-IN32M3 mit Unterstützung für mehrere Kommunikationsprotokolle und kommt damit dem schnell zunehmenden Einsatz der industriellen Ethernet-Datenkommunikation nach.

Eines der wichtigsten Merkmale der R-IN32M3-Serie ist der Hochgeschwindigkeitsbetrieb, bei dem die grundlegenden Funktionen eines Echtzeit-Betriebssystems in der Hardware realisiert sind. Mit dieser Technik lassen sich Echtzeit-Reaktionen in höchster Geschwindigkeit sowie eine äußerst präzise Kontrolle der Datenübertragung für die industrielle Ethernet-Kommunikation implementieren.

Weil die Hardware in der neuen R-IN32M3-Serie alle Operationen abdeckt, die eine hohe Belastung für die CPU bedeuten, ermöglicht die Kombination aus CPU und integrierter Realtime OS Offload Engine extrem schnelle Echtzeit-Reaktionen, die fünf- bis zehnmal schneller sind als bei einem herkömmlichen, in Software implementierten Echtzeit-Betriebssystem. Darüber hinaus lassen sich die durch Inkonsistenzen der Ausführungszeit bei einer herkömmlichen CPU-Verarbeitung verursachten Fluktuationen erheblich reduzieren: von einem Fünftel bis auf ein Zehntel des ursprünglichen Ausmaßes.

Die neue R-IN32M3-Serie enthält eine integrierte ARM Cortex-M3 CPU (100 MHz). Die neuen Ethernet-Controller eignen sich für Industrial-Ethernet-Protokolle wie CC-Link IE und Ethercat sowie für Control Area Network (CAN). Letzteres Protokoll kommt häufig in der Industrie zum Einsatz. In Zukunft ist eine Unterstützung für den optischen Netzwerk-Standard SSCNET III/H geplant, die für ein höheres Maß an Leistung vollsynchrone Datenübertragung nutzt.