Ohne Bremse kein Antrieb

Doppelzangen-Scheibenbremsen von Siegerland-Bremsen

13. April 2007

Die Doppelzangen-Scheibenbremsen der Baureihe Sibre Texu von Siegerland-Bremsen kommen in der Industrie zum Einsatz als Betriebs- oder Not-Aus-Bremsen; wenn hohe Schalthäufigkeiten und Gleitgeschwindigkeiten auftreten. Beispiele sind Container-Krane, Großbandanlagen und Gießkrane, die Bremsmomente liegen dabei in einem Bereich von 1.000 - 24.000 Nm. Die Texu ist eine federbelastete, elektrohydraulisch lüftende Sicherheitsbremse. Sie verbindet laut Hersteller die Vorteile der Trommel- und Scheibenbremse, wie eine schmale und kompakte Bauweise. Diese ermöglicht einen geringen Abstand von Getriebeeingangs- und Ausgangwelle und eine verkürzte Eingangswelle. Durch Einsatz von zwei gegenüberliegenden Belagpaaren wirken nahezu keine Tangentialkräfte auf die Welle. Die Lüftung durch die Sibre-Freilaufnachstellung und eine integrierte Drehkopplung ist gleichbleibend. Dies erübrigt Einstellarbeiten. Asbestfreie Bremsbeläge für eine sehr hohe Beanspruchung bis zu einer Umfangsgeschwindigkeit von 85 Meter in der Sekunde und einer maximalen Scheibentemperatur von 850°C sind leicht auszutauschen.