Noax-IPCs mit WLAN-Standard IEEE 802.11n

Noax-Industrie-PCs unterstützen ab sofort den neuen WLAN-Standard IEEE 802.11n.

07. Juli 2011
Bild 1: Noax-IPCs mit WLAN-Standard IEEE 802.11n
Bild 1: Noax-IPCs mit WLAN-Standard IEEE 802.11n

Der neue Standard bietet einen schnelleren Datentransfer, höhere Reichweiten, sparsameren Energieverbrauch sowie insgesamt mehr Sicherheit bei der Übertragung. Davon profitieren besonders die Unternehmen, die ihre Industrie-PCs drahtlos an das Unternehmensnetz anschließen wollen.

Der neue WLAN-Standard IEEE 802.11n, kurz auch n-Standard genannt, bietet gegenüber den älteren Standards erhebliche Verbesserungen beim Datentransfer. Dieser Standard wird ab sofort auch von Noax-Industrie-PCs unterstützt. Zu den Vorteilen zählt vor allem eine höhere Geschwindigkeit beim Übertragen von Informationen. Durch den n-Standard erreichen die Geräte Übertragungsraten von bis zu 450 MBit/s brutto, das heißt etwa 180 MBit/s netto. Um die Geschwindigkeit zu optimieren, kann der Benutzer entweder das 2,4-GHz-Band oder 5-GHz-Band nutzen, je nachdem wo größere Kapazitäten frei sind.

Um eine möglichst durchgängige Datenübertragung ohne Funklöcher zu gewährleisten, verfügen Noax-IPCs bis zu drei Antennen, die gleichzeitig empfangen und senden können. Letzteres trägt besonders zu einer besseren Ausleuchtung der Räume und damit zu mehr Sicherheit beim Datentransfer bei, denn ein plötzliches Abreißen der Verbindung durch Funkhindernisse kommt seltener vor. Neben einer Erhöhung der Datenrate lässt der neue Standard auch höhere Reichweiten zu.

Durch seine verbesserten Eigenschaften kann n-Standard besonders im industriellen Umfeld seine volle Stärke entfalten. Dazu gehören unter anderem die hohe Geschwindigkeit und weniger Anfälligkeit für Funkschatten oder Störsignale. Das macht ihn überall dort ideal, wo drahtlose und unterbrechungsfreie Datenübertragung gefragt ist.