Neuer Lastwächter

Digitaltechnik zur direkten Kontrolle sensibler Prozesse von Tele

05. Februar 2009

Das Wiener Unternehmen Tele erweitert seine Produktreihe Gamma mit dem neuen digitalen Lastwächtermodul unter der Typenbezeichnung G4BM400V12ADTL20. Das Gerät bietet auf Basis der Digitaltechnik eine exakte Anzeige der überwachten Werte und Betriebszustände via Display und macht den aktuellen Maschinenzustand transparent. Außer Strom und Phasenwinkel misst der Lastwächter auch die Wirkleistung. Dank der neuen Technologie ist der digitale Lastwächter für eine große Anzahl von Praxisanwendungen einsetzbar. So kann das Gerät Antriebe sowohl auf Über- als auch auf Unterlast zuverlässig überwachen. Ebenso schützt der digitale Lastwächter vor Schäden durch Blockieren oder Fehlbedienung. Pumpen lassen sich gegen Kavitation und Trockenlauf absichern, gebrochene Keilriemen oder stark verschmutzte Filter werden sicher erkannt.

Der digitale Lastwächter überwacht bei maximal 12 Ampere Lasten bis 9,6 Kilowatt in ein- oder dreiphasigen Netzen, alle erforderlichen Messgrößen werden einfach über die Motorzuleitung aufgenommen. Unter Annahme einer symmetrischen Last müssen nur die drei Lastspannungen sowie der Strom in einer Phase vom Überwachungsgerät gemessen werden. Das digitale TELE-Modul kennt somit Strom, Spannung sowie den Phasenwinkel. Über einfachen Tastendruck ist außerdem eine sehr genaue und einfache Einstellung der Grenzwerte möglich.