Neue Fahrachse für Kleinroboter

HMI Produktebörse

Antriebstechnik - Die neue Fahrachse mit der Bezeichnung IPM-90 von IPR erweitert die Arbeitsbereiche von Kleinrobotern im Montage- und Handhabungsbereich zuverlässig, wo Werkstücke exakt und schnell im Fertigungsprozess platziert oder bewegt werden.

15. April 2016

Sie sorgt laut Angaben des Herstellers für präzises Positionieren mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,1 Millimeter bei hoher Verfahrgeschwindigkeit und gleichzeitiger Laufruhe. Die Bewegungsgeschwindigkeit liegt bei bis zu 3 m/s und die Beschleunigung bei bis zu 4 m/s2. Die kompakte Bauweise der Lösung mit innen liegender Energieführungskette bietet alle Funktionalitäten einer vollwertigen Fahrachse und verringert den Platzbedarf beträchtlich.

IPM-90 ist speziell für die Kleinrobotik mit geringen Reichweiten geeignet, da sie Arbeitsbereiche durch ein modulares System jederzeit maximieren kann. Sie ist in 100-Millimeter-Schritten auswählbar. Große Vorteile bietet auch der flexible Umbau der Fahrachse bei Produktionsänderungen durch das geringe Gewicht und den Aufbau in Form von Modulen. Das Hauptprofil ist aus Aluminium gefertigt mit einer maximalen Tragkraft von 80 Kilogramm. Die Fahrachse ist für Kleinroboter, wie ABB IRB120, Kuka Agilus und Fanuc LR Mate 200 iB, geeignet.

Hannover Messe: Halle 17, Stand E42

Erschienen in Ausgabe: 02/2016