Neubau in Detmold

Der Automatisierungsspezialist Turck hat am Standort Detmold sein neues Entwicklungszentrum für Feldbustechnik und RFID mit einer Gesamtnutzfläche von mehr als 1.000 Quadratmetern in Betrieb genommen.

03. Juli 2013
Mit dem neuen Gebäude hat sich Turck für die Zukunft gewappnet
Bild 1: Neubau in Detmold (Mit dem neuen Gebäude hat sich Turck für die Zukunft gewappnet)

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der Neubau in der Detmolder Gildestraße 5 jetzt seiner Bestimmung übergeben.

In den vergangenen zehn Jahren war das Entwicklerteam der Turck Electronics GmbH ganz in der Nähe im Gilde-Zentrum untergebracht, doch über die Jahre stiegen nicht nur die Anforderungen an Personal und Ausstattung, sondern auch der Bedarf an Büro- und Laborflächen. Am neuen Standort im Gilde-Innovationspark sind die Wege für die Mitarbeiter kürzer und die technischen wie räumlichen Möglichkeiten entsprechen den gestiegenen Anforderungen. Selbst einem weiteren Ausbau der Aktivitäten am Standort Detmold steht in den neuen Räumlichkeiten nichts mehr im Weg.

Die Turck Electronics GmbH in Detmold ist eines der Kompetenzzentren der Turck-Gruppe für die Entwicklung von Feldbus- und RFID-Systemen. Die fast 30 Mitarbeiter entwickeln und prüfen in Detmold nicht nur die Hardware, sondern auch die Firmware und PC-Software sowie Mikroelektronik für zukunftsträchtige Systemlösungen von Turck.