Nah dran und trotzdem scharf

Tamron bringt eine neue Objektivserie für 1/1,8 Zoll Megapixel-Chips heraus

11. Oktober 2007

Sie besteht aus drei Modellen mit Brennweiten von 16 bis 25 Millimetern. Laut Tamron besitzen die kompakten und sehr leichten Objektive eine sehr hohe Auflösung und damit auch einen hohen Kontrast, der von der Mitte bis in die Ecken reicht. Sie zeigen auch im Nahbereich keinen Leistungsabfall, so dass sie sich auch bei oft benötigten Nahaufnahmen bewähren.

Im Vergleich zu bisherigen Modellen hat Tamron den Mindestabstand erheblich reduziert, Zwischenringe sind meist nicht notwendig. Für Blende und Fokus gibt es jetzt drei Positionen für Feststellschrauben, so kann der Anwender die Position frei wählen. Alle Modelle weisen zudem den gleichen Durchmesser für das Filtergewinde auf, ein Filtersatz für alle Optiken reicht also aus.

Durch verbesserte Produktionsverfahren konnte der Hersteller neben den optischen Eigenschaften auch das Gehäuse der Objektive entscheidend verbessern. So sind die Linsen und auch das Anschlusssystem viel resistenter gegen Vibrationen. Alle Objektive der neuen Serie sind RoHS-konform.