Modular zur Fabrik der Zukunft

Unter dem Motto „Wir automatisieren. Sicher.“ präsentiert Pilz auf der Hannover Messe 2018 innovative Automatisierungslösungen für die Fabrik der Zukunft. Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts steht dabei das Thema „modulares Schutztürsystem“.

03. April 2018
Modular zur Farbrik der Zukunft: Pilz zeigt auf der Hannover Messe innovative Automatisierungslöungen für die Schutztürzuhaltung, darunter sichere Schutztürsysteme und Sensoren. Foto: Pilz GmbH & Co. KG
Bild 1: Modular zur Fabrik der Zukunft (Modular zur Farbrik der Zukunft: Pilz zeigt auf der Hannover Messe innovative Automatisierungslöungen für die Schutztürzuhaltung, darunter sichere Schutztürsysteme und Sensoren. Foto: Pilz GmbH & Co. KG)

In diesem Zusammenhang präsentiert Pilz seine neue Variante des Industrie-4.0-fähigen Schutztürsystems PSENmlock. Darüber hinaus zeigt der Automatisierungsexperte Neuheiten aus den Bereichen Steuerungs- und Antriebstechnik. Zudem steht die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration im Fokus des Messeauftritts von Pilz.

 

Mit dem „modularen Schutztürsystem“ lassen sich individuelle Schutztürlösungen für die jeweilige Applikation erstellen. Dafür stehen unterschiedliche Komponenten zur Verfügung, die je nach Anforderung flexibel kombinierbar sind. Im Mittelpunkt hierbei stehen die Schutztürsensoren PSENslock und PSENmlock.

 

Neben der Modularisierung ist es die Sicherheit, die sowohl den Schutz gewährleisten als auch die notwendige Verfügbarkeit in der Smart Factory sicherstellen muss. In Hannover stellt Pilz seine ganzheitliche Herangehensweise in punkto Safety & Security vor. Neu dabei: Die Hardware-Lösung Pilz SecurityBridge, die wie eine Firewall fungiert.

 

Pilz stellt auf der Hannover Messe ausserdem für die konfigurierbaren, sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 gleich zwei neue Module vor: Je eins für die sichere Überwachung von Pressenanwendungen sowie für die sichere Überwachung von Prozesswerten. Daneben erweitert das neue, sichere Analogeingangsmodul PNOZ m EF 4AI die Produktfamilie der sicheren Kleinsteuerungen. Eine Weltneuheit hierbei: Erstmals erleichtern arithmetische Funktionen wie z.B. Mittelwertbildung, Differenzdruck-berechnung bei der Konfiguration der analogen Werte den Einsatz. Dies ermöglicht eine eindeutigere Diagnose.

 

Pilz stellt aus in Halle 9, Stand D 17.