Mobil von Maschine zu Maschine

Messtechnik Mit dem Smart von Jokab Safety messen Anwender Nachlaufzeiten von Maschinen.

15. September 2008

Sie schließen dazu Aufnehmer, Sensoren und Nachlaufzeitgeräte an einen Logger an, der an einem PC hängt, von dem aus die Messungen überwacht werden. Um dieses System mobil zu machen und die Anforderungen seiner Kunden zu erfüllen, hat der Hersteller jetzt einen Batterieblock für die Smart-Logger entwickelt. Jetzt braucht der Anwender nicht mehr nach einer Steckdose in der Nähe seiner Maschine zu suchen und kann sich von einer Maschine zur nächsten bewegen und dabei Messungen durchführen. Der Batterieblock SM13 wird anstelle der Stromversorgung SM6 an den Smart-Logger angeschlossen und bietet eine Betriebsdauer von etwa zehn bis zwölf Stunden, Er wird mit dem Ladegerät SM14 aufgeladen, das auch als Schnelllader für das Flaggengerät SM11 dienen kann. Der SM13 hat einen eingebauten Kurzschlussschutz, der den Ausgangsstrom auf 0,9 Ampere begrenzt.

Erschienen in Ausgabe: Motek Spezial/2008