Mit Top-Design in die Zukunft

Visualisierungssoftware VisiWin 7 von Inosoft

12. Januar 2011

Warum sollte man bei Maschinen auf innovative Bedienkonzepte und ansprechende Designs verzichten, die bei modernen Smartphones längst zum Standard gehören? Die Maschinen selbst wurden und werden immer weiter entwickelt. Jetzt haben viele Unternehmen erkannt, dass auch eine Bedienoberfläche mit innovativem Design einen Wettbewerbsvorteil bringt. Untersuchungen zeigen, dass ausgestaltete und intuitiv erfassbare grafische Oberflächen die Bedienbarkeit verbessern und die Sicherheit erhöhen. Diesen eilt aber der Ruf voraus, dass sie nur mit viel Aufwand umzusetzen sind.

Dass das nicht sein muss, beweist Inosoft mit seiner Visualisierungssoftware Visiwin 7. Durch die Einbindung der neuen Windows Grafikschnittstelle WPF für die Anzeige und Animation von Prozessbildern ermöglicht Visiwin 7 völlig neue Oberflächendesigns für Visualisierungs- und Scada-Anwendungen. Zum Beispiel sind mit WPF Transparenz, Farbverläufe, 2D- und 3D-Animationen und die Einbindung von multimedialen Inhalten möglich.

Oberflächendesign und Programmlogik sind klar getrennt: WPF nutzt für den Entwurf von Benutzeroberflächen Programme wie Microsoft Expression Blend und das neue XAML-Grafikformat. Logiken können in Hochsprachen wie C# und beispielsweise mit Microsoft Visual Studio programmiert und nahtlos mit den Grafiken zusammengefügt werden. Dadurch können Designer und Konstrukteure ihre Arbeit mit professionellen Werkzeugen völlig unabhängig voneinander verrichten und jederzeit beliebig nachträgliche Änderungen vornehmen, ohne dass sie sich immer wieder neu aufeinander abstimmen müssen. Die Nutzung von Silverlight ermöglicht die Darstellung von Visualisierungsoberflächen in beliebigen Browsern. Zudem unterstützt Visiwin 7 auch Bedienkonzepte mit Multitouch und Gestensteuerung.