Mit Kabelkanälen mehr Platz schaffen

Komponenten im Schaltschrank sollten möglichst platzsparend untergebracht werden. Ideal ist, wenn sich durch cleveres Kabelmanagement mehr Ausbaufläche ergibt. Mit dem vertikalen Einbau von Rittal Kabelkanälen an TS 8 Profilen ist jetzt wesentlich mehr Fläche auf der Montageplatte verfügbar.

17. Dezember 2015
Mit dem vertikalen Einbau von Rittal Kabelkanälen an TS 8 Profilen ist jetzt wesentlich mehr Fläche auf der Montageplatte verfügbar. Bild: Rittal
Bild 1: Mit Kabelkanälen mehr Platz schaffen (Mit dem vertikalen Einbau von Rittal Kabelkanälen an TS 8 Profilen ist jetzt wesentlich mehr Fläche auf der Montageplatte verfügbar. Bild: Rittal)

Die Montage von Kabelkanälen in Schaltschränken mit herkömmlichen DIN-Kanälen ist mit zeitaufwändigem Bohren verbunden. Demgegenüber lassen sich die Kabelkanäle von Rittal einfach und schnell an das Schrankprofil montieren. Die Befestigungspunkte des Kabelkanals sind auf die TS 8-Systemlochung optimal abgestimmt. Dabei können bereits montierte Anreihwinkel und Anreihschnellverbinder mit dem Kabelkanal einfach überbaut werden.

 

Zusätzlich zu den 50 mm breiten Kabelkanälen für Einzelschränke und 100 mm breiten Kabelkanälen für angereihte Schränke bietet Rittal auch Kabelkanäle in gleicher Ausführung und Farbe für die horizontale Verdrahtung auf Montageplatten. Ein Abmessen und Kürzen ist nicht notwendig. Die Kabelkanäle sind in ihrer Länge auf den TS 8 Schaltschrank sowie auf die Breite der Montageplatte von Rittal optimal angepasst.

 

Durch die Kabelkanäle für das vertikale TS 8 Schrankprofil ist wesentlich mehr nutzbare Fläche auf der Montageplatte verfügbar. Bei 600 mm breiten Schränken entsteht bis zu 32 Prozent mehr Platz für die Bauteilmontage.