Mit dem Fokus auf Energieeffizienz

Eaton baut seine Strategie weiter aus, die Lean-Methodik auf das Engineering im Maschinen- und Schaltschrankbau zu übertragen.

22. Januar 2013
Die neue PowerXL Frequenzumrichterfamilie von Eaton umfasst das Modell DC1 Compact (0,37 bis 11 kW) sowie den DA1 Advanced Machinery Drive (0,75 kW bis 250 kW) und lässt sich über steckbare Module direkt in Eatons Verbindungs- und Kommunikationssystem SmartWire-DT einbinden.
Bild 1: Mit dem Fokus auf Energieeffizienz (Die neue PowerXL Frequenzumrichterfamilie von Eaton umfasst das Modell DC1 Compact (0,37 bis 11 kW) sowie den DA1 Advanced Machinery Drive (0,75 kW bis 250 kW) und lässt sich über steckbare Module direkt in Eatons Verbindungs- und Kommunikationssystem SmartWire-DT einbinden.)

Denn über aufsteckbare Module lassen sich die PowerXL Frequenzumrichter schnell und einfach in Eatons intelligente Verbindungs- und Kommunikationstechnologie Smart-Wire-DT einbinden, womit die konventionelle Steuerstromverdrahtung komplett entfällt. Dies bietet Anwendern aus dem Maschinenbau sowie der Förder- und Gebäudetechnik, Anwenderfreundlichkeit, Effizienz und Robustheit.

Das Basismodell der DC1, das Leistungen von 0,37 bis 11 kW abdeckt und für Anwendungen entwickelt wurde, wo Robustheit, Verfügbarkeit und universelle Funktionalität im Vordergrund stehen. Die DA1-Serie ist für Leistungen von 0,75 kW bis 250 kW ausgelegt und eignet sich für anspruchsvollste Lösungen, die eine hohe Performance erfordern. Beim DC1 wird der Motor über U/f-Kennlinienbetrieb gesteuert und erlaubt dabei eine Drehmomenterhöhung. Diese ermöglicht, dass die PowerXL Frequenzumrichter den Motor für 60 s bei 150 Prozent der Nennleistung fahren können und für 2 s bei 175 Prozent.

Die DA1-Modelle bieten dem Bediener zudem die Möglichkeit der sensorlosen Vektorregelung (SLV) sowie der Regelung mit Drehgeber (CLV). Im sensorlosen Vektorbetrieb kann der DA1 sogar mit 200 Prozent Drehmoment aus dem Stand anfahren und dies ohne Verwendung eines Gebers. Die DA1-Serie ist mit SPS-Funktionalität ausgestattet und zeichnet sich neben einem standardmäßig integrierten PID-Regler durch leistungsfähige Applikationslösungen für verschiedene Anwendungen, wie Kräne, Aufzüge, Wickelmaschinen und Kompressoren aus.

Selbsterklärende Typenschlüssel, Auto-Tune-Funktion und bequeme Parametrierung (mit nur 14 Standardparametern) erleichtern Projektierung und Inbetriebnahme. Zusätzlich zur Programmierung über die Tasten am Gerät oder alternativ über einen PC hat der Anwender die Möglichkeit, mithilfe eines Bluetooth-PC-Sticks mit RJ45-Schnittstelle schnell und einfach die Parametrierung von einem Gerät auf weitere zu kopieren. Die PowerXL Frequenzumrichter sind standardmäßig mit dem Feldbussystem Modbus RTU und Canopen ausgerüstet. Weitere Feldbussysteme können problemlos über Feldbus-Module angebunden werden. Alternativ zur Feldbus-Anschaltung können die PowerXL Frequenzumrichter in das Kommunikationssystem Smart-Wire-DT eingebunden werden.

Mit dem Fokus auf Energieeffizienz unterstützt die DA1-Serie sowohl übliche Drehstrommotoren, die in der Regel dem heutigen IE2- und IE3-Standard entsprechen, als auch hoch-effiziente Permanentmagnet-Motoren, die für den zukünftigen IE4-Standard ausgelegt sind. Außerdem liefern die PowerXL Frequenzumrichter volle Leistung bis zu Umgebungstemperaturen von 50°C (IP20). Alle Geräte verfügen über internationale Approbationen (CE, cUL, UL, C-Tick, Gost-R, RoHS, DNV) und sind mit ein- und dreiphasigen Spannungseingängen von 115 V, 230 V und 400/480 V ideal für den globalen Einsatz geeignet.