Mehrachsen-Motherboard

Für die Positioniersteuerung EPOS2 Module 36/2 bietet maxon motor ein Motherboard an, das mit ein paar wenigen Handgriffen für Antriebssysteme mit bis zu 11-Achsen eingesetzt werden kann.

20. Februar 2013

Das EPOS2 Module Motherboard ist an Flexibilität und optimierter Modulbauweise kaum zu übertreffen. Ob für Versuchszwecke oder in der Serienproduktion, das Motherboard ist als kostengünstige Lösung für eine Mehrachsen-Applikation sofort einsatzbereit.

Die EPOS Motorkontroller-Familie umfasst äusserst leistungsfähige, hochdynamische Positioniersteuerungen zum Betrieb von bürstenbehafteten und bürstenlosen Gleichstrommotoren (DC und BLDC). Sie sind ausgelegt um komplexe Positionierungsaufgaben auf höchst effiziente und präzise Weise auszuführen. EPOS-Kontroller verfügen über umfassende Funktionalität und können auf einfachste Weise in Betrieb genommen werden.

Das EPOS2 Module 36/2 ist als Einsteckmodul konzipiert und ausgelegt, um in OEM-seitige Systeme integriert zu werden. Für eine rasche, unkomplizierte Produktentwicklung und um dem Kunden das Motherboard-Design zu erleichtern, bietet maxon motor dazu bereits ein Starter-Kit mit einem Evaluationsboard für ein 1-Achssystem an.

Im Gegensatz dazu wird das hier beschriebene EPOS2 Module Motherboard eingesetzt, wenn sich Design und Herstellung eigener Mehrachsen-Mutterplatinen nicht lohnen oder wenn kurzfristig eine Lösung her muss. Es kann als 1- bis 11-Achsen-Ausführung bestellt und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Zusätzlich ist umfangreiches Zubehör, wie vorkonfektionierte Kabel oder Erweiterungsmodule für Kommunikationsschnittstellen, I/Os oder Dual Encoder erhältlich.