Von der gemeinsamen Erarbeitung eines provisorischen Gestells beim Kunden über den Stahlbau bis zur Serienreife vergehen zurzeit einige Wochen bis Monate. Nachträgliche Änderungen an den verschweißten Gestellen sind dann nicht mehr einfach möglich. Das neue Montagegestell besteht aus modularen Stützen und Streben, die perfekt ineinander passen. Da sie teleskopierbar sind, ist eine Längenanpassung jederzeit möglich. Rastmechanismen sorgen dafür, dass Bauteile auch noch nachträglich angebracht werden können. Das System lässt sich kinderleicht bewegen und transportieren. In Kooperation mit dem Kunden wird vor Ort innerhalb eines Tages das passende System zusammengesetzt.

ANZEIGE

www.igus.de

AMB: Halle 4, Stand C53