Das Einsatzspektrum reicht dabei von der Kennzeichnung von Bauteilen mit Text, Datum, Chargennummer, Barcode oder Datamatrix-Code bis hin zur Dekoration. Das Beschriftungsfeld kann bis zu 170 x 170 Millimeter groß sein. Ergänzt mit der dazugehörigen PC-Software stellt das System selbst komplizierte Grafiken und Logos dar. Drei Standardleistungsklassen - 5, 10 und 20 Watt - bieten für viele unterschiedliche Anforderungen die passende Lösung. Standardmäßig verfügt die D-5000-Serie über Schnittstellen wie RS 232, TCP/IP und Ethernet, wodurch das Gerät Daten an Warenwirtschaftssysteme übertragen kann.