Kraftvolle Leichtgewichte

Neue Industrie-Inverter T 250 und T 300 von Lorch

22. Juni 2010

Lorch Schweißtechnik ergänzt mit der T 250 und T 300 ihre T-Serie um zwei neue, mobile WIG-Inverter-Schweißanlagen. Die neuen Anlagen sind mit 250 und 300 Ampere für den Betrieb am 400-Volt-Netz ausgelegt. Die Inverter wiegen nur 16 Kilogramm. Sie verfügen über die komplette Profi-WIG-Funktionalität sowie praxisgerechte, industrieoptimierte Leistungseigenschaften. Erhältlich sind die Maschinen in DC- oder AC/DC-Ausführung.

Bei der Bedienung hat der Schweißer die Wahl zwischen der Basicplus- und der Controlpro-Variante. Beiden gemeinsam ist die amperegenaue, digitale Schweißstromanzeige und das fortschrittliche „Drei Schritte und Schweißen“-Bedienkonzept. Auch die Expertendatenbank Smartbase, die den Lichtbogen optimal regelt, sorgt laut Lorch in beiden Fällen für hervorragende WIG-Schweißeigenschaften.

Die Controlpro-Version enthält den Tiptronic-Jobspeicher für bis zu 100 Schweißaufgaben, eine Digitalanzeige für die Schweißspannung sowie einen vollwertigen Lorchnet-Anschluss. Lorchnet erlaubt unter anderem die Integration des Kaltdrahtvorschubgeräts Lorch Feed, das auch bei der Brennerführung von Hand eine automatisierte Zufuhr des Zusatzwerkstoffes über den Brenner ermöglicht. Dies führt zu einer deutlich höheren Produktivität beim WIG-Schweißen, insbesondere über längere Arbeitszeiträume.

Die neuen Geräte von Lorch sind sturzsicher, sie halten einem Fall aus bis zu 60 Zentimetern stand. So sind sie optimal für den harten Einsatz im Industriebetrieb und auf Montage geeignet. Das ist laut Hersteller einmalig in dieser Klasse