Kopf des Monats

Professor Peter Grünberg hat den dritten Nobelpreis für Physik in diesem Jahrzehnt nach Deutschland geholt.

11. November 2007

Er wurden dem Jülicher Forscher zusammen mit seinem Kollegen Albert Fert von der Universität Paris für die Entdeckung des Riesenmagnetowiderstands (GMR) zuerkannt. Beide entdeckten unabhängig voneinander diesen Effekt In den 80er-Jahren, der den Durchbruch zur Produktion der heute üblichen Gigabyte-Festplatten brachte. Ihre Forschung legte den Grundstein für den Forschungsbereich Spintronik, der den quantenmechanischen Spin der Elektronen für die Mikro- und Nanoelektronik nutzbar macht. Dank dieser Grundlagenforschung gelang es, leistungsfähige Lese-Schreib-Köpfe für Festplatten zu entwickeln.