Konstruktive Finessen

Halle 9

Kupplungen - In die Ausgleichskupplungen von VMA sind Schlitze in verschiedenen Ebenen eingefräst entweder im Winkel von 180 Grad oder (für höhere Steifigkeit) 120 Grad , die sich, je nach Festigkeitsanforderungen, auf den Ebenen überlappen.

09. September 2009

Durch die symmetrische Anordnung der Schlitze kann die Flexibilität und Torsionssteifigkeit der Kupplung individuell angepasst werden. Zudem lässt sich dadurch eine optimale Massenverteilung erreichen, die Spitzendrehzahlen von 70.000 1/min ermöglicht. Darüber hinaus garantiert die einteilige Bauweise eine Rundlaufgenauigkeit von 0,01 bis 0,03 Millimetern.

Die Kupplungen sind in den Durchmessergrößen von 12 bis 100 Millimetern lieferbar. VMA fertigt aber auch Überlängen zur Überbrückung großer Achsabstände.

Befestigungsmöglichkeiten wie Halbschale, Spreiznabe, Klemmnabe und Spannzange gehören zum Standard. Werkstoffen sind Aluminium, VA- Stahl, Stahl aber auch in Titan oder Peek.

Zur planungssicheren Konstruktion stellt VMA den Kunden zusätzlich 3-D Ansichten zur Verfügung.

Halle 9, Stand 9441

Erschienen in Ausgabe: Motek Spezial/2009