Die kompakten und spielfreien Überlastkupplungen mit montagefreundlichen Klemmnaben und torsionssteifem Metallbalg unterbrechen die Drehmomentübertragung bei Überlast in weniger als fünf Millisekunden und gleichen bei minimalen Rückstellkräften einen eventuellen Wellenversatz aus.

ANZEIGE

Der Außendurchmesser des derzeit kleinsten Modells KBK/BK-2 beträgt 29 Millimeter, der Bohrungsdurchmesser 3 bis 10 Millimeter, es ist 46 Millimeter lang und für 0,1 bis 2 Newtonmeter ausgelegt. Das etwas größere KBK/BK-4,5 ist 65 Millimeter lang, hat eine Außendurchmesser von 65 und einen Bohrungsdurchmesser von 5 bis 14 Millimetern und erreicht Drehmomente von einem bis sechs Newtonmetern.

Zusammen mit den größeren Modellen der Serie deckt diese damit einen Drehmomentbereich von 0,1 bis 500 Newtonmeter ab. Die beiden Sicherheitskupplungen sind in den Ausführungen synchron, durchrastend und freischaltend erhältlich.

ANZEIGE

Die Naben der Serienmodelle sind bei den kleineren Kupplungen bis KBK/BK-60 aus Aluminium gefertigt, bei den größeren Modellen aus Stahl, optional aber auch aus Aluminium. Der Metallbalg hingegen besteht bei allen Baugrößen aus Edelstahl. Über die Serienmodelle hinaus sind auch Son-der- sowie reine Edelstahlanfertigungen, beispielsweise für die Lebensmittelindustrie, möglich.

Neben den Überlastkupplungen mit Metallbalg hat KBK Antriebstechnik weitere Sicherheitskupplungen mit zwei Lagern, Innenkonus oder Elastomerstern im Programm. Alle Sicherheitskupplungen sind nach der Beseiti-gung der Störung sofort wieder betriebsbereit.

Halle 9, Stand 9331