Klein, aber überaus robust

Miniatur magnetische Inkremental und Singleturn Drehgeber

23. Mai 2011
Bild 1: Klein, aber überaus robust
Bild 1: Klein, aber überaus robust

Er ist von außen ein Winzling, aber trotz seiner kleinen Erscheinung von 24mm erweist sich der Miniatur magnetische Inkremental und Singleturn Drehgeber der 24-Serie als überaus robust. Dafür sorgt seine berührungslose magnetische Abtasttechnologie. Sie erreicht zwar nicht ganz die Genauigkeit von optischen Ausführungen, dafür besticht die 24-Serie mit ≤ 0,4° durch eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit.

Angesichts seines handlichen Formats eignet er sich natürlich für Installationen bei engstem Einbauraum. Und außerdem verbergen sich in den kleinen Gehäusen viele Einsatzmöglichkeiten.

Die Inkremental-Variante der Mini-Drehgeber verfügt bei den 5V DC-Spannungsversorgungsvarianten über eine RS422-Schnittstelle. Der große Vorteil liegt in der stufenlosen Auflösung, denn es sind alle Impulse von 1 bis 128 pro Umdrehung (werkseitig programmierbar) sowie 256 Impulse möglich. Diese Drehgeber gibt es als Wellenvariante oder Sackloch-Hohlwellen-Variante.

Die Singleturn-Version der Drehgeber Serie 2450 / 2470 zeichnen sich durch die neue SSI-Schnittstelle aus, die es bei der 5V DC Spannungsversorgungsvariante gibt. Bemerkenswert hierbei ist die 12 Bit Auflösung mit 4096 unterschiedlichen Positionen bei 360°. Bei einem Drehgeber dieser Größe eine außergewöhnliche Fähigkeit. Auch hier stehen eine Wellenvariante und eine Sackloch-Hohwellen-Variante zur Verfügung.