Klein, aber überaus robust

Miniatur magnetische Inkremental und Singleturn Drehgeber

23. Mai 2011

Er ist von außen ein Winzling, aber trotz seiner kleinen Erscheinung von 24mm erweist sich der Miniatur magnetische Inkremental und Singleturn Drehgeber der 24-Serie als überaus robust. Dafür sorgt seine berührungslose magnetische Abtasttechnologie. Sie erreicht zwar nicht ganz die Genauigkeit von optischen Ausführungen, dafür besticht die 24-Serie mit ≤ 0,4° durch eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit.

Angesichts seines handlichen Formats eignet er sich natürlich für Installationen bei engstem Einbauraum. Und außerdem verbergen sich in den kleinen Gehäusen viele Einsatzmöglichkeiten.

Die Inkremental-Variante der Mini-Drehgeber verfügt bei den 5V DC-Spannungsversorgungsvarianten über eine RS422-Schnittstelle. Der große Vorteil liegt in der stufenlosen Auflösung, denn es sind alle Impulse von 1 bis 128 pro Umdrehung (werkseitig programmierbar) sowie 256 Impulse möglich. Diese Drehgeber gibt es als Wellenvariante oder Sackloch-Hohlwellen-Variante.

Die Singleturn-Version der Drehgeber Serie 2450 / 2470 zeichnen sich durch die neue SSI-Schnittstelle aus, die es bei der 5V DC Spannungsversorgungsvariante gibt. Bemerkenswert hierbei ist die 12 Bit Auflösung mit 4096 unterschiedlichen Positionen bei 360°. Bei einem Drehgeber dieser Größe eine außergewöhnliche Fähigkeit. Auch hier stehen eine Wellenvariante und eine Sackloch-Hohwellen-Variante zur Verfügung.